Harvey Weinstein soll 23 Jahre ins Gefängnis.
Foto: AP

New York - Es war ein erbärmlicher Auftritt, den Harvey Weinstein zum Ende seines Prozesses in New York hinlegte. Nachdem er fünf Monate geschwiegen hatte, meldete er sich am Mittwoch, zu seiner Urteilsverkündung vor Richter James Burke, doch noch einmal zu Wort, um Gnade zu erbitten. Doch das Gesuch war wenig überzeugend. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.