Nach der Urteilsverkündung wurden Weinstein Handschellen angelegt. Wegen Brustschmerzen wurde er zunächst in ein Krankenhaus in Manhattan gebracht.
Foto: AP/Elizabeth Williams

New York - Die Geschworenen hatten sich mit der Urteilsfindung Zeit gelassen. Sechs lange Tage wurde am New Yorker Staatsgericht in der Nähe der Brooklyn Bridge beraten, bevor im Prozess gegen den früheren Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein endlich die Entscheidung kam – ein Schuldspruch in den Anklagepunkten Vergewaltigung und sexuelle Nötigung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.