Berlin - In dieser Woche tagt der Bundestag zum letzten Mal in dieser Legislaturperiode. Was jetzt nicht abgestimmt wird, kann erst nach der Bundestagswahl wieder ins Parlament eingebracht werden. Gut möglich, dass einige Projekte dann wegen neuer Mehrheitsverhältnisse komplett in Frage gestellt werden. Deshalb werden die Bundestagsabgeordneten in dieser Woche wieder Nachtschichten fahren. Besonders gefragt ist der Haushaltsausschuss, der auf den letzten Drücker noch Milliardensummen freigeben soll – vor allem für Rüstungsprojekte. Das größte könnte am Einspruch der SPD scheitern.

FCAS ist das größte Rüstungsprojekt in Europa, allein die Entwicklung kostet 100 Milliarden Euro

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.