Ludwigshafen - Helmut Kohl, Kanzler der Einheit und Wegbereiter der Europäischen Union, ist tot. Der langjährige CDU-Vorsitzende starb im Alter von 87 Jahren am Freitag, wie sein Anwalt Stephan Holthoff-Pförtner am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin sagte. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet. Die CDU bestätigte die Nachricht auf ihrem Twitter-Account. Um 17.38 Uhr twitterte die Bundeszentrale der Partei: „Wir trauern. #RIP #HelmutKohl“ 

Den Angaben seines Anwalts zufolge starb Kohl am Morgen in seinem Haus in Ludwigshafen. Seit einem Sturz und Schädel-Hirn-Trauma 2008 war er schwer krank, saß im Rollstuhl und konnte nur schwer sprechen. 2015 hatte sich sein Zustand deutlich verschlechtert. Nach Operationen lag er monatelang im Krankenhaus. Im Herbst kehrte Kohl aber wieder in sein Haus in Ludwigshafen-Oggersheim zurück. (afp, dpa, red)

Einen ausführlichen Nachruf auf den Altbundeskanzler finden Sie hier.

Bilder aus dem Leben Helmut Kohls, seinen Begegnungen mit Staatschefs und aus dem persönlichen Leben finden Sie hier.

Wie Politiker auf den Tod Helmut Kohl reagierten, lesen Sie hier.

Reaktionen aus den sozialen Netzwerken finden Sie hier.