Bundesfamilienministerin Anne Spiegel ist am Montag zurückgetreten. Es war eine gewaltige Hetzkampagne, die gegen die Grünen-Politikerin geführt wurde. In den sozialen Netzwerken wurde die Grünen-Politikerin bis aufs Äußerste beschimpft und diffamiert. Die Opposition hat geifernd ihren Rücktritt gefordert. Nutzerinnen und Nutzer von Plattformen wie Twitter oder Facebook stimmten lauthals mit ein. Es war eine Hexenjagd, die ein Ausmaß annahm, das nicht mehr gerechtfertigt war. Man kann nur fassungslos auf diese vergangenen Wochen blicken.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.