Frankreichs Präsident Macron und US-Präsident Trump (v. l.) beim Nato-Gipfel.
Foto: AP/Evan Vucci

London - Eigentlich sollte der Nato-Gipfel in London eine einzige Feierveranstaltung werden. Zwei Tage lang begeht das Nordatlantische Verteidigungsbündnis seinen 70. Geburtstag, und zum Auftakt lud Königin Elizabeth II. die 29 Staats- und Regierungschefs am Dienstag zu einem Abendessen in den Buckingham-Palast. Doch all der Pomp und Prunk der royalen Kulisse konnten nicht die Schwierigkeiten verbergen, die zwischen den Bündnispartnern herrschen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.