Historiker Mühle als neuer Viadrina-Präsident vorgeschlagen

Der Osteuropa-Historiker Professor Eduard Mühle soll neuer Präsident der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) werden. Die Findungskommission habe ...

ARCHIV - Vor der Europa-Universität Viadrina wehen Fahnen zum 30-jährigen Jubiläum der Viadrina im Wind.  a/Archivbild
ARCHIV - Vor der Europa-Universität Viadrina wehen Fahnen zum 30-jährigen Jubiläum der Viadrina im Wind. a/ArchivbildPatrick Pleul/dpa-Zentralbild/dp

Frankfurt (Oder)-Der Osteuropa-Historiker Professor Eduard Mühle soll neuer Präsident der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) werden. Die Findungskommission habe den Historiker der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster als einzigen Kandidaten zur Wahl am 2. November vorgeschlagen, teilte die Universität Viadrina am Dienstag mit. Mühle war von 2008 bis 2013 Direktor des Deutschen Historischen Instituts in Warschau.

Laut der Mitteilung waren Schwerpunkte von Mühles Forschung zuletzt das mittelalterliche Polen, die Geschichte der Slawen, die deutsche neuzeitliche Wahrnehmung des europäischen Ostens sowie die Geschichte deutsch-polnischer Nachbarschaften.

Die Neuwahl ist nötig, da die bisherige Präsidentin der Europa-Universität, Julia von Blumenthal, im Oktober 2022 als Präsidentin an die Humboldt-Universität zu Berlin gewechselt ist. Derzeit wird die Universität geschäftsführend von der Arbeitsrechtlerin Professorin Eva Kocher geführt.