April 1945: Der totale Krieg hat Berlin erreicht. Hitler steht in den Trümmern der Reichskanzlei, sein Chefadjutant Julius Schaub redet auf ihn ein. Es ist eines der letzten Fotos des Diktators.
Foto: imago stock & people

Hier also liegt dieses bleierne Kapitel deutscher Geschichte begraben: unter einem Parkplatz. Auf dem teilgepflasterten Grundstück, einst ein Garten, verlieren sich Bäume und Autos. Durch die vorfrühlingshafte Luft schwingt Vogelgezwitscher, aus einem offenen Fenster eines Wohnhauses dröhnt ein Handwerksgerät.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.