Berlin - Friedrichshain-Kreuzberg ist bunt, hat politisch aber eine klare Farbe: Grüner wird’s nicht. Seit Hans-Christian Ströbele 2002 gewinnen die Grünen hier stets ihr einziges Direktmandat für den Bundestag. Bei den Wahlen für das Abgeordnetenhaus in Berlin siegte die Partei 2011 und 2016 im Kiez vor SPD respektive Linken und stellt seit 2006 den Bezirksbürgermeister beziehungsweise die Bezirksbürgermeisterin. Der Spiegel nannte den Bundestagskandidaten Kevin Kratzsch den „wohl hoffnungslosesten CDU-Bewerber in der Republik“, weil er im statistisch jüngsten, kleinsten und engsten Bezirk Berlins antritt, in dem die zweitmeisten Migranten leben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.