Wer als Pendler regelmäßig New Yorks beliebtesten Fahrradweg am Hudson entlang benutzt, der hat in den vergangenen Monaten mit wachsendem Bedauern bemerkt, dass der gewohnte Blick auf die ikonische Skyline von Midtown Manhattan von einem Gewühl an Baukränen und Stahlskeletten verstellt wurde. Das Empire State Building, seit vielen Jahrzehnten Wahrzeichen der Stadt, verschwand ebenso wie das Chrysler Building hinter den Rohbauten eines vollkommen neuen Stadtviertels.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.