Berlin - Barbro Westerholm, Jahrgang 1933, ist eine der ältesten Abgeordneten Europas. Seit 1988 – da hatte sie schon eine erfolgreiche Karriere als Medizinerin hinter sich – sitzt sie für die Liberalen im schwedischen Reichstag. Und sie hat wesentlichen Anteil daran, dass Schweden heute als eines der Länder gilt, wo die Gleichstellung am weitesten vorangeschritten ist. An fast allen Reformen hat Westerholm mitgearbeitet – und einmal auch im Handstreich Rechtsgeschichte geschrieben. Es geht ihr nicht allein um Männer und Frauen, erklärt sie im Gespräch, sondern genau so um Alte und Junge, Heterosexuelle und Nicht-Heterosexuelle. Zum Telefonat bittet sie früh am Montagmorgen – das sei der einzige noch freie Termin der Woche. 

Frau Westerholm, Journalisten wollen oft zuerst von Ihnen wissen, warum Sie mit 87 Jahren noch so viel arbeiten. Nervt Sie diese Frage?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.