Berlin/Wien - Wolfgang Schnur, eine der schillerndsten Figuren der DDR-Wendejahre, ist, wie jetzt bekannt wurde, in der Nacht zum Sonnabend im Alter von 71 Jahren in Wien an Krebs gestorben. Das sagte ein Sprecher der Bestattung Wien, eines städtischen Bestattungsunternehmens, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.