Straßburg - Ein Hund hat in einem Dorf im Elsass einen 18 Monate alten Jungen getötet. Der Hund habe das Kind am Freitagnachmittag in Epfig südwestlich von Straßburg attackiert und mehrfach gebissen, berichtete die französische Regionalzeitung „L'Alsace“ am Freitag unter Berufung auf erste Angaben von Ermittlern der Gendarmerie.

Hund soll der Familie des Opfers gehören

Das Tier sei angeleint gewesen und soll der Familie des Opfers gehören. Es handele sich um einen American Staffordshire Terrier, der als Kampfhunderasse gilt.

Nähere Details zum Hergang wurden zunächst nicht genannt. Nach Angaben der Regionalzeitung „Dernières Nouvelles d'Alsace“ leitete die Staatsanwaltschaft von Colmar eine Untersuchung ein. (dpa)