Bangkok - Bunte Lampions unter einem Netz tauchten selbst die baufälligen Hütten der Elendsviertel rund um den Kali Item, den Schwarzen Fluss, in ein romantisches Farbenmeer. Doch die Verschönerungsaktion zum Beginn der gegenwärtig in Indonesiens Hauptstadt Jakarta stattfindenden vierwöchigen Asian Para Games, die vor rund einer Woche endeten, geriet zum deprimierenden Schlag ins Kloakenwasser.

Das Nylonnetz mit den schicken Lampions konnte den bestialischen Gestank nicht unter der Decke halten, den die vermüllte pechschwarze Brühe verströmt, nach der der Kali Item benannt wurde. Aber der Geruch ist noch Jakartas kleinstes Problem: Teile des Nordens der indonesischen Hauptstadt sacken im atemberaubenden Tempo von 25 Zentimetern pro Jahr ab, weil der Grundwasserspiegel sinkt. Keine Stadt der Welt versinkt schneller.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.