Hillary Clinton reiste zur Vorstellung der Dokumentation über sie nach Berlin.
Foto: imago images/UPI Photo

Berlin - Es ist eine Dokumentation über eine der ungewöhnlichsten, umstrittensten und umtriebigsten Frauen unserer Zeit. Gerade wurde die vierteilige Doku „Hillary“ auf der Berlinale vorgestellt – und dazu reiste die frühere First Lady und Ex-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton höchstpersönlich an. Und war so offen wie noch nie.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.