AAls Regierungschef kümmert sich Dmitri Medwedew vor allem um die inneren und wirtschaftlichen Belange Russlands. Aber er ist auch im Ausland unterwegs. Am Dienstag besuchte der Ministerpräsident das Großherzogtum Luxemburg. Vorher antwortete er auf die Fragen unseres Korrespondenten in einem gemeinsamen Interview mit der Tageszeitung Luxemburger Wort. Die Russen sprechen Respektspersonen nicht mit „Herr“, sondern eher familiär mit dem Vornamen und dem Vaternamen an. Dmitri Medwedews Vater war Maschinenbauprofessor und hörte auf den Namen Anatoli. Also Dmitri Anatoljewitsch.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.