Seine Stimme klingt nach respektvoller Distanz und schlägt dann um in in begeisterte Neugier. Für die BBC-Dokumentation „Unsere Erde 2“ hat Günther Jauch den Sessel des souveränen Fragestellers verlassen, um den Wundern der Natur zu einer Stimme zu verhelfen. Deutschlands beliebtester TV-Unterhalter hat sich für den faszinierenden Naturfilm ganz auf eine dienende Rolle als unsichtbarer Sprecher beschränkt. In einem Berliner Hotel stand der eher interviewscheue Moderator einen Tag lang für Gespräche zur Verfügung. Gut gelaunt und auskunftsfreudig.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.