Berlin - Wer steckt hinter dem Hack, bei dem große Mengen sensibler Daten von Politikern, Journalisten und Künstlern veröffentlicht wurden? Der Social-Media-Analyst Luca Hammer hat die Twitter-Accounts, über die die Hacks veröffentlicht wurden, angeschaut. Diese führen in die Gamer-Szene, vermutet er.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.