Israels Premierminister Benjamin Netanjahu feiert den Erfolg bei der Wahl in Israel.
Foto:AP/ Ariel Schalit

Jerusalem - Benjamin Netanjahu hat die Wahlen in Israel gewonnen, und nun gibt es vor allem zwei Fragen. Wie hat er das geschafft, obwohl er in zwölf Tagen wegen Korruption vor Gericht stehen wird? Und: Wie geht es jetzt weiter?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.