Polizeikontrolle in Rom, an der Grenze zum Vatikanstaat.
Foto: AFP

Rom - Regierungschef Giuseppe Conte attestiert den Italienern zwar, dass sich die allermeisten von ihnen an die landesweiten Ausgangssperren hielten. „Ich bin wirklich zufrieden und stolz“, beteuerte er bei einer Video-Pressekonferenz am Dienstagabend. Die Strafen für Verstöße hat seine Regierung aber dennoch drastisch verschärft.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.