Umweltaktivisten halten ein Schild in die Höhe auf dem "Go vegan" steht (Symbolbild).
Foto: IPON/imago

Berlin - Ob vegan, vegetarisch, flexitarisch oder mischköstlich: Über die eigene Ernährung entscheiden wir alle selbst. Ende der Diskussion? Nein, denn die Auswirkungen unseres Fleischhungers sind unübersehbar – der Amazonas brennt. Jede und jeder Einzelne trägt Verantwortung und kann mit dem eigenen Ernährungsverhalten einen wichtigen Beitrag zum Umwelt-, Tier- und Klimaschutz leisten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.