Berlin - Millionen gesetzlich Krankenversicherte werden beim Blick auf ihre erste Gehaltsabrechnung im neuen Jahr feststellen: Die Krankenversicherung ist teurer geworden. Denn 31 von 76 allgemein zugänglichen Krankenkassen haben ihre Zusatzbeiträge laut einer Auswertung des Vergleichsportals Verivox erhöht. Schuld aus Sicht der Krankenkassen ist Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Dieser habe sich großzügig an ihren Reserven, die eigentlich dafür vorgesehen waren, die Beiträge niedrig zu halten, bedient.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.