In der Klimapolitik ziehen CDU-Umweltminister Peter Altmaier und FDP-Wirtschaftsminister Philipp Rösler selten am selben Strang. Als das Europäische Parlament vor zwei Wochen eine Reform des kriselnden Verschmutzungsrechte-Handels ablehnte, begrüßte Rösler dies ausdrücklich, während Altmaier von einem herben Rückschlag sprach.

Nun erreicht der Streit der beiden Minister eine neue Eskalationsstufe: Rösler blockiert aus ideologischen Gründen eine wichtige Personalie, Altmaier ist entschlossen, diese gegen alle Widerstände durchzufechten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.