„Als die Tränen zurückkamen, war ich der glücklichste Mensch der Welt.“ Regina Steinitz, 89, in Tel Aviv.
Foto: Jonas Opperskalski

Tel Aviv - Sie weiß nicht, ob sie es noch einmal schafft, über alles zu sprechen. „Wissen Sie, es strengt an“, sagt Regina Steinitz bei unserem ersten Telefonat in klarem Deutsch. Beim zweiten ruft sie ins Telefon: „Ich dachte schon, Sie rufen gar nicht mehr an.“ Ein paar Tage später öffnet sie im Schlafanzug die Tür zu ihrer Wohnung im Norden von Tel Aviv.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.