Kabul - Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Hochzeitsfeier in Kabul sind mindestens 63 Menschen getötet worden. 182 Männer, Frauen und Kinder wurden zudem nach Angaben des afghanischen Innenministeriums verletzt, als sich der Attentäter am Samstagabend inmitten von hunderten Hochzeitsgästen in die Luft sprengte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.