Der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu und der russische Außenminister Sergej Lawrow auf der Sicherheitskonferenz in München.
Foto: Turkish Foreign Ministry/AP

Aleppo/Ankara/Washington - Die russische Regierung drängt weiter auf eine enge Zusammenarbeit mit der Türkei. Eine hochrangige russisch-türkische Delegation war am Montag in Moskau zusammengetroffen, um den Konflikt zu entschärfen. Die Verhandler sollten verhindern, dass das Problem die türkisch-russischen Beziehungen beschädigt, sagte Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu am Montag laut der türkische Zeitung Daily Sabah.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.