Leipzig/Magdeburg - Dort, wo früher die Bereitschaftspolizei saß, sind die Büroräume heute weiß und karg. An der Tür steht bereits: „Raum 326 - Maßnahmendurchführung Sachsen-Anhalt“. Doch bislang arbeitet hier niemand. Nur im Serverraum summen schon die Rechner. Sie sollen das neue, zentrale Abhörzentrum in Ostdeutschland künftig am Laufen halten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.