Kindesmissbrauch muss stärker bekämpft werden. (Symbolbild)
Foto: Imago Images/Rolf Kremming

Berlin - Die jahrelangen Missbrauchsfälle im nordrhein-westfälischen Lügde, die im Januar öffentlich wurden, haben bundesweit für Fassungslosigkeit gesorgt. Innerhalb von zehn Jahren soll es auf einem Campingplatz Hunderte Einzeltaten gegeben haben:  32 Kinder im Alter von 4 bis 13 Jahren wurden dort systematisch sexuell missbraucht, es wurde kinderpornografisches Material angefertig und weiterverbreitet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.