Berlin - Die deutsche Einheit ist weiblich. Zumindest spricht sie zu uns mit der Stimme einer jungen Frau. Sie ist eine Mittzwanzigerin, versteht sich,  die deutsche Einheit wird ja am 3. Oktober 25 Jahre alt. Deshalb widmet die Bundesregierung ihr nun einen kleinen Kinospot und lässt sie aus dem Off sprechen. Die deutsche Einheit redet also, erstmals, mit diesem leicht betörenden Ton, den man von ihr nicht erwartet hat. Warum eigentlich nicht?

59 Sekunden Deutschland sind in dem Kurzfilm zu sehen und zu hören; sie ziehen schnell vorbei. Nico Hofmann, der alte Geschichtslehrer des deutschen Kinos, hat den Spot produziert. Regie führte der 26-jährige Nico Kreis, ein ehemaliger Student von Hofmann. Kreis hat 2013 den deutschen Werbefilmpreis gewonnen. Er verpasst dem kleinen Werk einen sehr poetischen Beginn und der deutschen Einheit eine Stimme wie Langnese: „Like ice in the sunshine“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.