BerlinDie Oppositionsparteien FDP, Linke und Grüne haben eine Gesetzesinitiative zur Ablösung der Staatsleistungen an die Kirchen gestartet. Das ist erst mal zu begrüßen. Seit weit über 100 Jahren belasten diese Leistungen die öffentlichen Haushalte. Die Ablösung ist ein Verfassungsauftrag. Und es wäre in einer Zeit, in der sich die Gesellschaft gleichzeitig säkularer wie auch multireligiöser entwickelt, eine längst fällige Anpassung der Rechtslage.

Allerdings ist die Verflechtung historisch begründet und komplex.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.