Die Eskalationsspirale des Ukraine-Krieges scheint sich zunehmend schneller zu drehen. Die Friedensverhandlungen zwischen der Ukraine und Russland gehen zwar weiter, von einem politischen Durchbruch scheinen sie jedoch so weit entfernt zu sein – so weit entfernt wie zu kaum einem anderen Zeitpunkt seit Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine. Mittlerweile spricht Moskau offen davon, in der Ukraine in einen Stellvertreterkrieg mit dem gesamten Westen verwickelt zu sein. Die Rhetorik der russischen Führungsriege wird von Tag zu Tag ungehaltener und aggressiver.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.