Berlin - Die schwedische Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg sollte am späten Donnerstagabend in Berlin eintreffen. Natürlich werde sie nicht mit dem Flugzeug einfliegen, sondern ökologisch bewusst mit dem Zug fahren, berichtete einer der Berliner Organisatoren der „Fridays for Future“-Demonstration. Die 16-jährige Initiatorin der Schulstreik-Bewegung würde dann zunächst in einem nicht näher benannten Hostel oder Hotel in Mitte unterkommen. „Wir müssen sie auch etwas vor der Öffentlichkeit abschirmen“, sagte ein Sprecher von „Fridays for Future Berlin“. Bekanntlich ist Greta Thunberg Asperger-Autistin. Menschen mit dieser Diagnose können sehr sensibel auf große Menschenaufläufe regieren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.