Ein Koalitionsausschuss im Roten Rathaus brachte nur einen Minimalkonsens zum Berliner Mietendeckel.
Foto: Dirk Sattler / imago images

Berlin - Es war ein Kraftakt, und am Ende war die Kuh doch nicht vom Eis, wie Linken-Fraktionssprecherin Carola Bluhm am Freitagnachmittag der Berliner Zeitung sagte. Die Spitzen der rot-rot-grünen Koalition (vier aus jeder Fraktion plus Bausenatorin Katrin Lompscher von den Linken) hatten sich zur Mittagszeit im Roten Rathaus zu einem Koalitionsausschuss getroffen, während davor zeitgleich die Klimademonstranten protestierten. Vordergründig ging es um den Mietendeckel, den Versuch, für fünf Jahre wirksam in den hocherhitzten Mietenmarkt einzugreifen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.