Berlin - In der Union war am Mittwoch die Stimmung im Keller. Gerade hatten die Grünen sich nach einer internen Sitzung für Ampel-Sondierungsgespräche ausgesprochen, dann war auch noch die FDP eine Stunde später nachgezogen – und plötzlich standen die Zeichen auf eine mögliche rot-grün-liberale Koalition, die am Dienstag noch nicht ganz in Stein gemeißelt war. Nun sollen die Gespräche bereits am Donnerstag aufgenommen werden, sagte FDP-Chef Christian Lindner. Dieses Angebot habe er SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz unterbreitet. Dieser sagte unumwunden zu.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.