Köln - Am Freitagmorgen ist am Kölner Dom ein verdächtiger Mann von Sicherheitskräften vorläufig festgenommen worden.

Nach ersten EXPRESS-Informationen handelt es sich um einen etwa 25 Jahre alten Mann aus dem osteuropäischen Raum. Er war dem Sicherheitspersonal im Dom aufgefallen, weil er mehrfach rein- und rausgelaufen war.

Anti-Terror-Poller nicht hochgefahren

Außerdem hatte er auf der Domplatte einen Transporter abgestellt. Offenbar konnte er damit bis zur Kathedrale vorfahren, weil die Anti-Terror-Poller wegen des Anlieferverkehrs nicht hochgefahren waren.

Nach Polizeiangaben mussten alle Besucher den Dom verlassen. Sprengstoff-Spürhunde sind derzeit im Einsatz. 

Mehr in Kürze