Sie war freundlich. Sie war auskunftsfreudig. Und sie war so voller jugendlichem Elan, dass es mir geschmeichelt hätte, wären wir noch miteinander tanzen gegangen. Vor etwa vier Wochen habe ich Katja Riemann interviewt, und ich bin froh darüber. Noch mehr schöne Erinnerungen habe ich an den NDR. Mehr als zehn Jahre durfte ich zu denen gehören, die sich hinter dem Maskottchen Antje zum Medienmachen sammeln. Ein ganz feiner Sender.

Ich saß in einem Radiostudio, in dem ich gelegentlich von dem entzückenden Carlo von Tiedemann abgelöst wurde. Sein Aufscheinen kündigte sich meistens durch eine aus dem Nichts tönende Zote an. Dreimal war ich an der Seite von Julia Westlake, um die „NDR Talkshow“ zu präsentieren. Man möchte zum Sonnenschutzmittel greifen. So hell scheint es, wenn Julia lächelt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.