Markus Söder (CSU), Parteivorsitzender und Ministerpräsident von Bayern.
Foto: dpa/Lino Mirgeler

Berlin - Nie hat man den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder entspannter gesehen als in diesen Tagen. Geradezu liebevoll erklärt er Bayern und Bundesbürgern immer stärkere Einschränkungen im öffentlichen Leben. Die Lage ist ernst, so seine Botschaft, aber es gibt keinen Grund zur Panik, denn ich habe sie im Griff. In jedes mit Klarsichtfolie überzogene Mikrofon erklärt er geduldig, wie er in Bayern mit der Corona-Krise umgeht: Nicht lange diskutieren, sondern entscheiden. Und dann aufpassen, dass es auch umgesetzt wird.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.