Kommentar zum Militäreinsatz gegen den IS: Eine Stimmung ist keine Strategie

Eigentlich soll der Kolumnist ja Ihren Kopf ein bisschen lüften. Das Leben leichter machen und ihm Charme geben. Doch die Zeiten sind nicht danach. Der Ton verschärft sich stündlich. Kriegslärm überall. Fahnen flattern, schon werden wieder „Schicksalsgemeinschaften“ beschworen. „Starke“ Führer nutzen ihre Chance. Die brauchen starke Gefühle, leben von Angst und Hass. Putin, Orbán und viele andere. In den USA gibt nicht nur Donald Trump diesem Affen Zucker. Wer nun zweifelt, verrät schnell das Vater- bzw. Abendland.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen