Wozu braucht es die Nato? Diese Frage stammt nicht von der deutschen Friedensbewegung oder amerikanischen Nationalisten. Sie ist vielmehr so alt wie das Militärbündnis selbst, also fast 70 Jahre. Der britische General und Politiker Hastings Ismay, der als erster Generalsekretär der Allianz fungierte, gab einst eine verblüffend einfache Antwort: Die Nato habe für Europa den Zweck, „die Russen raus, die Amerikaner drin und die Deutschen unten zu halten“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.