Die üblichen Regeln der Politik gelten nicht für Donald Trump. Diese Beobachtung lässt sich Vorwahlkampf der Republikaner in den USA immer wieder machen. Beleidigt er Konkurrenten in seiner Partei als dumme Nichtskönner, steigen seine Umfragewerte – vor allem, wenn die Konkurrenten sich gegen Trumps unflätige Aussagen wehren. Macht er absurde Vorschläge – wie den Bau einer unüberwindlichen Mauer an der Grenze zu Mexiko – ist die Mehrheit der Republikaner begeistert. Will er Moscheen schließen lassen oder Muslime in Karteien erfassen, erntet er Lob in allen rechten Medien und Jubel bei seinen Auftritten.

Illegaler, aber brillanter Vorschlag

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.