Wie die britische „Sunday Times“ berichtete, gibt es in Kreisen von US-Geheimdiensten „zunehmende Befürchtungen“, dass Israel einen solchen Angriff, der durch Mikrowellenwaffen oder eine in großer Höhe gezündete atomare Waffe ausgeführt werden kann, erwägen könne.

Dadurch könnte das gesamte iranische Transport- und Kommunikationsnetz gelähmt und die Entwicklung des iranischen Atomprogramms gestoppt werden. Elektromagnetische Pulse (EMP) können Elektronik-Bauteile zerstören.

Israel betrachtet das iranische Atomprogramm als existenzielle Bedrohung. Das Land schloss jüngst Präventivangriffe auf iranische Anlagen nicht aus. (afp)