Die „AIDA bella“ auf Kreuzfahrt vor Thailand.
Die „AIDA bella“ auf Kreuzfahrt vor Thailand.
Foto: AIDA Cruises

Hamburg/Berlin - Die Corona-Pandemie hat die Reise-Branche in eine große Krise gestürzt. Fluglinien, Reiseveranstalter oder auch Hotels müsse neu denken, um die hohen Verluste wieder aufzufangen. Besonders betroffen ist der weltweite Markt für Kreuzfahrten. Eine Bestandsaufnahme.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.