"Wir haben uns im Guten getrennt, sagt Anna Maria Sturm. Sie sitzt auf der Terrasse eines Münchner Cafés und erzählt, warum sie sich gegen die Sicherheit und das Prestige einer öffentlich-rechtlichen Ermittler-Rolle entschieden hat. Und weil der Himmel beeindruckend blau und die Luft erstaunlich warm ist an diesem Tag, müsste man schon sehr griesgrämig sein, um sich von ihrer Zuversicht nicht anstecken zu lassen. Deswegen klingt ihre Trennung vom Münchner „Polizeiruf“ völlig nachvollziehbar, obwohl es natürlich, an einem trüben Regentag betrachtet, eine durchaus riskante Entscheidung ist. Eine, die gut zu ihr passt.

Seit 2011 ist Anna Maria Sturm die Assistentin von Matthias Brandt im viel gelobten Münchner „Polizeiruf“. Die nächste Folge, die im Sommer ausgestrahlt wird, wird ihre letzte sein und den Abschied thematisieren. Ihre Figur stirbt nicht, weshalb Sturm irgendwann noch mal für eine Episode zurückkehren könnte, man geht ja im Guten auseinander.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.