Die noch amtierende Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) erwartet ihr zweites Kind. „Ja es stimmt. Wir erwarten im Sommer unser zweites Kind, wenn alles gut geht“, sagte Schröder dem „Wiesbadener Kurier“ vom Freitag. Die 36-Jährige ist mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Ole Schröder (CDU), verheiratet. Das Paar hat bereits eine zweieinhalbjährige Tochter.

Schröder war die erste Bundesministerin, die während ihrer Amtszeit ein Kind bekam. Beide Politiker gehören dem neuen Bundestag an. Kristina Schröder hatte am Abend der Bundestagswahl angekündigt, kein Ministeramt mehr anzustreben.

Da es für Abgeordnete in den Landtagen und im Bundestag keine Elternzeitregelungen gibt, will Schröder das Familienleben nach der Geburt des Kindes gemeinsam mit den Großeltern organisieren. Ihre Eltern leben in Wiesbaden, Ole Schröders Eltern in Pinneberg. Nach der Geburt von Tochter Lotte im Juni 2011 war Kristina Schröder für zehn Wochen in Mutterschutz gegangen. (afp)