Berlin - „Integration fängt damit an, dass Sie als Deutscher mal Türkisch lernen.“ Gesagt hat Renate Künast diesen Satz nie, und doch ist er als angebliches Zitat seit Jahren im Umlauf, oft versehen mit einem Foto der Grünen-Bundestagsabgeordneten. Unterstützt von der Organisation Hate Aid hat Künast nun Klage eingereicht, sie will erreichen, dass der Konzern diese oder sinngleiche Beitrage sucht, prüft und löscht falls das Zitat nicht ausdrücklich als falsch gekennzeichnet ist. Dabei geht es ihr nicht nur um ihre eigene Person, Künast hofft auf ein Grundsatzurteil. Sie sagt: „Was den Schutz vor Hass und Verfolgung im digitalen Raum angeht, stehen wir erst am Anfang.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.