Berlin - Gegen Philipp Ruch vom Berliner Zentrum für Politische Schönheit ermittelt die Staatsanwaltschaft Gera. Seit dem 29. November 2017. Wegen des Verdachts der „Bildung krimineller Vereinigungen“. Der Rechtswissenschaftler Christoph Möllers von der Berliner Humboldt-Universität sieht darin keinen Verstoß gegen geltendes Recht. Aber nach seinem Urteil ist es für einen Rechtsstaat existenziell, dass die Strafverfolgungsbehörden auch nur den leisesten Anschein politischer Voreingenommenheit vermeiden.