Ein Sondereinsatzkommando der Polizei wie dieses stürmte die Wohnung der Frau in Esslingen.
Foto: Marius Becker/ dpa

Berlin - Der Zugriff erfolgte in aller Herrgottsfrühe: Am 9. April 2018 stürmte ein Sonderkommando der Polizei die Wohnung von Yildiz Aktaş im baden-württembergischen Esslingen. Der Kurdin wurde ein Haftbefehl des Kammergerichts Berlin präsentiert, in dem ihr vorgeworfen wird, sich in den Jahren 2013 und 2014 als angebliches Mitglied der Terrororganisation PKK unter anderem in Berlin politisch betätigt zu haben. Anderthalb Jahre nach dem Polizeieinsatz beginnt an diesem Freitag (25.10.) der Prozess gegen die 50-Jährige in Berlin. Bei einem Schuldspruch droht der Frau eine langjährige Haftstrafe.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.