Dresden - Es schüttet in Treuen im Vogtlandkreis, und statt Michael Kretschmer kommt als Erstes ein Marder. Eilig duckt er sich unter ein Auto, dann eilt er Richtung Fleischerei. Dort gibt es Jägerschnitzel und Lammeintopf im Angebot. Auf dem Marktplatz steht eine froschgrüne Minibühne. Davor warten ein paar Dutzend Leute mit Schirmen. Auf Tischen weichen die Broschüren des örtlichen CDU-Kandidaten auf. Nach einer Weile hastet der Marder wieder zurück. Und dann taucht auch Kretschmer auf, eine halbe Stunde später als geplant.