Lübeck/Kiel - Es weht eine leichte Brise im Lübecker Hafen. Sie ist für Lars Klingbeil leicht auszuhalten. Drei Lokal-Fotografen umschwirren den fast zwei Meter großen Politiker, der eine gelbe Schutzweste trägt und gute Bilder liefert, weil er sehnsuchtsvoll aufs Meer blickt: „Immer, wenn ich Schiffe sehe, geht es mir schlagartig besser“, sagt er.

Es ist Mittwochnachmittag und für den Generalsekretär der SPD ist es der fünfte Termin an diesem Tag in Schleswig-Holstein. Der 43-Jährige wirkt ein wenig erschöpft wie nach einem Dauerlauf. Morgens um 7 Uhr ist er aufgestanden. In seinem Wahlkreis telefonierte er mit den Kollegen im Willy-Brandt-Haus. Danach ließ er sich im Dienstwagen nach Kiel fahren und von dort ins ZDF-Morgenmagazin zuschalten. Es ging um die generelle Testpflicht für Reiserückkehrer. Klingbeil war dafür. Dann geht’s weiter im Wagen – bis spät in die Nacht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.