Der Kanzler hielt sich kurz. Olaf Scholz, gerade von seinen ersten Antrittsbesuchen unter anderem in Paris zurückgekommen, hielt am Sonnabend beim SPD-Parteitag seine erste Rede als Bundeskanzler. 20 Minuten lang sprach er zu seinen Genossen. Gestenreich und lebhaft, das Hemd am Kragen aufgeknöpft, schwor er die Delegierten auf Einigkeit ein. „Wir starten in einer schwierigen Zeit“, meinte Scholz. Trotzdem sei im Land „ein Aufbruch“ zu spüren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.